Shamanic Tantra - Rückkehr zur Einheit


Sexualität ist die Möglichkeit über sich selbst hinaus zu gehen und zugleich im Tiefsten berührt zu werden.

Diese Kraft macht sich SHAMANIC TANTRA zunutze. Das Ritual ist hierbei der geschützte Raum, in dem die Aufmerksamkeit ganz nach innen gerichtet werden kann, die Halt gebende Struktur, in der sich die Ich-Grenzen auflösen können.


Eintauchen in die Tiefe des eigenen Wesens durch die Pforten der Sinnlichkeit

SHAMANIC TANTRA ist eine Symbiose aus Ritual, Massage und psychodynamischer Körperarbeit und hat sich aus meiner langjährigen Erfahrung in Tantramassage, Ritualarbeit und schamanischer Heilkunst entwickelt. Mittelpunkt dieser Heilarbeit bilden die sexuellen Kraftzentren - die Beckenregion mitsamt dem Penis beim Mann bzw. dem Schosssraum bei der Frau. Der Körper, das innere Erleben werden hierbei als Portale zu einer tieferen Wirklichkeit genutzt, die Erotik, die Lust als Schlüssel dazu.

»Ein Verschmelzen mit der Quelle, dem Selbst, dem Großen Ganzen durch die Pforten der Sinnlichkeit - nichts Geringeres steht als Verlockung am Ende des Weges.« (Helmut Jansen)


Eine Reise in eine tiefere Wirklichkeit

Im Vergleich zum Tantramassage-Ritual ist SHAMANIC TANTRA subtiler, wirkt tiefer und wird von langsamer Trommelmusik begleitet. Der Schwerpunkt liegt darin, dich ich einen tranceartigen Zustand zu führen und mit Selbstheilungskräften in Kontakt zu bringen. Dabei können Heilsteine zum Einsatz kommen, pflanzliche Essenzen wie Räucherwerk, Federn oder Tierfelle, sowie meine Stimme als Kraft, die dir in der Tiefendimension des Seins Führung und Halt gibt. Insbesondere wird gerne eine Rassel oder Trommel genutzt. (»Neuere neurologische Studien belegen, dass rhythmisches Trommeln zu einer Synchronisation der beiden Hälften des Gehirns führt und dadurch bewirken kann, dass das gesamte Gehirn im gleichen Rhythmus schwingt.«)

In diesem Sinne gleicht SHAMANIC TANTRA einer schamanischen Reise, die in immer tiefere und subtilere Bereiche führt. Dies kann sich in feinen bis tief greifende Veränderungen zeigen, in einer Verfeinerung und Verdichtung der Energie, in einem zunehmenden Gefühl von Gehalten- und Getragen-Sein oder einfach nur in tiefer Entspannung und Frieden.


Der Körper - das Tor zur Seelenwelt

Wir haben nichts anderes als unseren Körper, die profane, irdische Realität. Er ist das Tor zu einer tieferen Wirklichkeit, der Zugang zur Welt der Seele, der Boden, wo Spiritualität beginnt. Statt also nach Höherem und Reinerem zu streben, arbeiten wir mit dem, was ist - mit dem Fleisch, dem Fließen der Körpersäfte, der Lust.
Wir widmen uns der profanen, gewöhnlichen Welt und begegnen dabei ... dem Heiligen.
Auf dem Weg dorthin treffen wir auf unsere Hemmungen und Ansichten, unsere Verwirrung und Einstellungen - kurz: auf unsere Konditionierungen, die uns daran hindern, unsere Lust frei fließen zu lasssen und ganz dem Augenblick hinzugeben.

In die gegenwärtige Erfahrung vollkommen eintauchen - der einzige Zugang zur Heiligkeit der Welt.

Ohne die Kraft, die aus der Wurzel kommt, hat das Streben nach Heilung, nach Erleuchtung keine Wirklichkeit. Vielmehr besteht die Gefahr, das Spüren von intensiven Empfindungen als Mittel zu benutzen, um sich von ihnen davontragen zu lassen, fort von sich selbst. Intensive emotionale Prozesse sind demnach keineswegs als Maßstab für tief greifende transformierende Erfahrungen zu verstehen.

»Du bist in deinem Sexzentrum, deine Energie ist in dem Sexzentrum.
Wenn du dieses Zentrum zurückweist, indem die Sexualität als etwas Niederes bezeichnest, verdammst oder unterdrückst, verlierst du die Verbindung zu deinem Kraftzentrum. Mehr noch: Du verlierst die Verbindung zu jenem Ort, von dem aus Bewegung möglich ist. Du meinst dann vielleicht, du würdest innerlich wachsen, aber ohne dein Sexzentrum, ohne Verbindung zu dem Ort deiner Wurzeln, drehst du dich nur im Kreis.« (Osho)


Beschreibung

Jede Session ist immer wieder eine neue Gesamtkomposition, die sich aus dem Prozess heraus selbst gestaltet.
Anfangs beginnen wir mit einem Gespräch, in dem ich mich auf dich einstimmen kann und wir gemeinsam Klarheit über deine Absicht gewinnen. Oft liegt das, was dich in Wirklichkeit herführt, im Unbewussten. Eine Intention, in Form eines Wunsches oder eines Themas zu benennen, ist gut. Dieser so gesetzte Fokus arbeitet während der »Reise« auf unterbewusster Ebene weiter. Was sich wirklich verändern will, wird sich im Verlauf zeigen.
Nach einer Dusche beginnt das Ritual. Dabei fließen achtsame Präsenz, Berührung, Klang und Stimme zu einer Einheit zusammen.
Der Schlüssel für die Kraft und die Wirksamkeit eines Rituals liegt in der inneren Haltung.
Diese ist es, welche dem Ritual Leben und Macht verleiht. Das heißt: Es ist deine innere Bereitschaft dich einzulassen, was dir den Zugang zu tieferen Ebenen öffnet; dein Vertrauen in mich, das mir die Erlaubnis gibt, dir neue Räume zu zeigen; deine Zustimmung, dein Herz berühren zu lassen, was eine tiefgreifende Erfahrung erst möglich werden lässt. Kurz gesagt: Es ist dein inneres »Ich will!« das Wandlungskraft freisetzt und bisher ungenutztes und möglicherweise auch ungeahntes Potential zur Wirklichkeit werden lässt.

Preis: ab 2h 190,- Euro