Polare Begegnung

Hingabe an das Unerklärliche zwischen Mann und Frau

Insbesondere das Wesen einer Paarbeziehung lebt von der Verschiedenheit von Mann und Frau, Männlich und Weiblich. Er/sie ist das ganze Andere, das vollkommen Fremde - der andere Pol, der sich meinem Verstehen entzieht. Gerade dieser Raum dazwischen ist das Spannungsfeld der Pole, welches die gegenseitige Anziehung ausmacht. Es geht darum, diese Magie wiederzuentdecken, die sich aus der Verschiedenheit zweier gegensätzlicher Pole - Männlich und Weiblich - speist...

 

Was ist Tantra?

Genieße und feiere dich selbst!

Der Weg des Tantra hilft dabei, sich von diesen Zügeln zu befreien, die unser Funken sprühendes, wildes, sexuelles Selbst gefangen halten. Doch Tantra ist mehr als sexuelle Praktiken. Der tantrische Weg ist vielmehr eine Reise ins innere Sein, die immer tiefer in den Raum von großer Kraft und pulsierendem Leben aber auch von Stille und Frieden führt...

 

Shiva und Shakti

Der Tanz der Gegensätze

Wir leben in einem polaren Universum. Und alles Leben beruht auf dem Wechselspiel polarer Faktoren. Polarität ist der Motor und die Dynamik des Lebens. Ohne sie gäbe es keine Entwicklung, kein Wachstum und kein Leben. In der tantrischen Philosophie wird diese Urpolarität des Lebens in der Gestalt Shivas und Shaktis dargestellt. Sie repräsentieren die Urprinzipien männlicher und weiblicher Energie: Shiva als göttliche Verkörperung des männlichen Prinzips - Shakti als die kosmische Kraft des weiblichen Prinzips...

 

Über den Orgasmus

Orgasmus ist ein Jubilieren jeder Zelle

Wenn die Erregung ins Herz kommt, wird aus der Geilheit ein Fühlen von Freude, das sich im ganzen Körper ausbreitet. Du kehrst zurück, zu der Liebe, die du bist, zu deiner Unschuld und deiner Spontaneität. Lass die sexuelle Energie den ganzen Körper aufladen und sich im ganzen Körper verteilen. Dann wird der Orgasmus nicht nur in den Genitalien stattfinden, sondern ein Jubilieren jeder Zelle sein...

 

Die Kundalini-Energie

Spiritualität beginnt im Becken

Nach der tantrischen Lehre ruht im Basis-Chakra die Kundalini-Energie, symbolisch dargestellt als aufgerollte, schlafende Schlange. Diese verkörpert unsere ureigene und in uns ruhende Energie. Wird sie aus ihrem Schlaf geweckt, dann wandert sie entlang der Wirbelsäule nach oben und durchläuft dabei die sieben Energiezentren?